Intervallfasten, Training ab 40, Fitnessziele für 2020

From the Blog

Intervallfasten, Training ab 40, Fitnessziele für 2020

Ist Intervallfasten eine Ernährungsweise, die man auf Dauer durchhalten kann?

Am 5. Januar des neuen Jahres kann man ja noch mal über die Guten Vorsätze und Ziele sprechen – aber nur mal kurz. Denn laut Statista haben dann doch nur ca. 23 Prozent von über 1000 Befragten Gute Vorsätze für das neue Jahr. Die gute Nachricht ist, dass knapp die Hälfte der Befragten, die gesetzten Ziele für mindestens zwei Monate verfolgt oder sogar ganz auf Kurs bleibt! Drei Prozent der Befragten haben ihre Ziele/Vorsätze bereits nach einigen Stunden aufgegeben 🙁 .

Mehr Sport treiben

ist nach Stressabbau, mehr Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen und klimafreundlicher zu werden, auf der Liste der Guten Vorsätze ganz vorne mit dabei. Das finde ich gut. Jede Form der Bewegung ist besser als keine Bewegung. Egal, ob Walken, Joggen, Radeln, Fitness Studio oder CrossFit. Alles was den Puls nach oben bringt, die Muskeln beansprucht, nicht weh tut und Spass macht ist gut. Es muss aber regelmäßig sein. Was regelmäßig heißt, steht auf dieser Seite ganz, ganz unten.

Meine Ziele für 2020 in Bezug auf Training und Sport sehen beispielsweise so aus: ERSTENS: 151 Trainingseinheiten bis zum Jahresende (das ist eine mehr als Coach David im letzen Jahr hatte). Die Dauer einer Trainingseinheit liegt bei mir meistens zwischen 45 und 60 Minuten. ZWEITENS: Bei beyondthewhiteboard eine Bewertung von 50 Punkten zu erreichen und DRITTENS: endlich einen muscle up hinzukriegen.

Training ab 40 – Hanteln und Protein

Ab dem 35. Lebensjahr nimmt die Muskelmasse pro Lebensjahrzehnt etwa zwischen sieben und zehn Prozent ab. Das macht pro Jahr bis zu einem Prozent an Muskel- und Kraftverlust! Dieser Prozess nennt sich Sarkopenie. Er kann nicht gestoppt, aber doch deutlich verlangsamt werden und zwar durch gezieltes Krafttraining zum Muskelaufbau und durch eine ausreichende Aufnahme von Protein. Die empfohlene Menge liegt hier bei ca. 1 – 1,2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Besonders wichtig scheint der Verzehr von 20 – 40 Gramm Eiweiß vor, während oder nach dem Training zu sein. Es ist deshalb gerade für den Masters Athleten (klingt besser als „alternder Sportler“) besonders wichtig, das Kraftraining lebensbegleitend weiterzuführen oder damit zu beginnen. Es ist nie zu spät. Studien belegen, dass das Krafttraining in jedem Alter – sogar mit über 90 Jahren – effektiv ist. Da jeder Mensch anders ist, gibt es an dieser Stelle keinen Mustertrainingsplan mit allgemeiner Gültigkeit. Wir sind aber montags bis freitags von 7 bis 22 Uhr für Euch da und beraten Euch gerne. Samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr natürlich auch.

Intervallfasten

Abnehmen, Gewicht reduzieren, Figurtraining – das sind alles Sachen, die wir uns Anfang des Jahres jedes Jahr vornehmen. Das Intervallfasten ist im letzten Jahr schwer in Mode gekommen. Es handelt sich hier, meiner Meinung nach, eher um einen kurfristigen Trend als um eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sieht das ähnlich. Klar, nimmt man ab, wenn man an sechzehn von vierundzwanzig Stunden am Tag nichts ist. Oder auch, wenn man an zwei Tagen der Woche nur ein Viertel der Kalorien zu sich nimmt, die man an den anderen fünf Tagen der Woche täglich isst. Langzeitstudien gibt es zum Intervallfasten noch nicht. Auch gibt es derzeit keine Aussage darüber, inwieweit das Intervallfasten Essstörungen hervorrufen kann.

Die Ernährungsweise mit der ich mich grundsätzlich angefreundet habe, habe ich durch CrossFit kennengelernt: Fleisch und Gemüse, Nüsse und Samen, etwas Obst, wenig Stärke, kein Zucker – und keine koronare Herzkrankheit. Mit Stärke sind hier Nudeln, Reis, Kartoffeln etc. gemeint. Natürlich auch keine Fast Food oder andere Fertiggerichte. Generell gilt alles nur frisch zu kaufen und zu essen.

Eure Kommentare zu Ernährungsformen/Diäten, vor allen Dingen zum Intervallfasten oder auch Fragen dazu, könnt Ihr gerne posten. Euer Peter Weller

Have your say